Medien

Das aktuelle Buch

„Tough Talk – die rhetorischen Spielregeln zum Überleben im Haifischbecken“

von Marc-Stephan Daniel ist im Wiley-VCH- Verlag erschienen

 Auszug aus dem Klappentext:

Die Art, wie wir miteinander kommunizieren, hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. „Kampfkommunikation“ nennt dies Marc-Stephan Daniel. Er vertritt dabei eine höchst interessante These: Psychopathisch veranlagte Menschen, Narzissten und Egomanen sind durch die Deregulation der Wirtschaft nach oben gespült worden. Die Folgen sind verheerend: Immer mehr Menschen müssen mit äußerst schwierigen Gesprächspartnern und Gesprächssituationen zurecht- kommen, wissen aber nicht, wie sie sich ihrer Haut wehren können. In diesem Buch werden nicht nur die Hintergründe dieser Entwicklung dargelegt, sondern auch das handwerkliche Rüstzeug geboten, um in Zukunft solchen Menschen auf Augenebene begegnen zu können.

Besondere Beachtung findet dabei die Tatsache, dass jeder Mensch ein Standardreaktionsmuster hat, dem er unbewusst folgt. In TOUGH TALK werden diese Verhaltensmuster transparent gemacht. Es wird anhand von Beispielen gezeigt, wie diese erweitert werden können, um sie im Rahmen eines Dialogmanagementsystems professionell zu nutzen. Wer das Forcing®- Dialogmanagementsystem anwendet, ist am Ende in der Lage, Eskalationen in Verhandlungen geschickt zu nutzen und diese in die gewünschte  Richtung zu lenken. Wer Dialoge statt intuitiv professionell steuert, gibt die Steuerungshoheit nie mehr aus der Hand und kann die angestrebten Ergebnisse im Gespräch durchsetzen.

 

Buchrezension der Berliner Morgenpost vom 05.10.2016, Ausgabe 41

 

Marc-Stephan Daniel

Imagetrailer

Forcing®

Die Mechanismen durchsetzungsstarker Verhandlungen

Marc-Stephan Daniel

Inner und Outer Game